Der Bundesrat hat dem Vorhaben zugestimmt, dass Autofahrer ohne zusätzliche Prüfung das Fahren eines leichten Motorrades der Klasse A1 bis 125 Kubikzentimetern Hubraum und 15 PS Leistung erlaubt! Allerdings müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, das war ja zu erwarten…

erstens muss das Mindestalter von 25 Jahren erfüllt sein und zweitens muss die Person fünf Jahre den Führerschein der Klasse B besitzen. Ohne zusätzliche Schulung wird es wohl auch nicht gehen, denn eine vierstündige theoretische Schulung in Kombination mit fünf Praxis-einheiten von je 90 Minuten ist erforderlich.

 

Wer dazu nähere Informationen wünscht kann sich gern an uns oder unsere Freunde der Verkehrsakademie Münsterland wenden. Gut aufbereitete Infos bekommt man auch auf der Seite www.zweiradfuehrerschein.de

Um wen geht's hier eigentlich?

Glaubt man dem Ziel der Bundesregierung geht es um mehr Mobilität, insbesondere im Bereich der Elektromobilität. Der Einsatz alternativer Antriebe unterstützt hierbei natürlich auch das Klima. Wir hörten auch von einer angeblich Stärkung der Mobilität im ländlichen Bereich…

 

Naja, wer wirklich auf dem Land groß geworden ist verfolgt das Ziel der Mobilität wohl schon ab dem fünfzehnten Lebensjahr. Aber da soll sich jetzt ja auch was tun, denn der Bundestag stimmt dem Moped-Führerschein AM ab 15 Jahren zu!!!

Mit SICHERHEIT - cool und günstig bei uns!

Unsere Familie befürwortet natürlich die Entwicklung den Zweiradbegeisterten einen leichteren Einstieg in ihr neues Hobby zu ermöglichen! Wir haben uns stetig weiter vor gearbeitet und einen Führerschein nach dem anderen erworben, dabei war die Sicherheit immer an erster Stelle. Angefangen beim Mofa: mit dem eigenem Helm fahren, nie einen Gebrauchten nutzen und vor harten Schlägen schützen. Der Nierengurt schützt uns seitdem vor Spätschäden, egal bei welchem Zweirad. Wer einmal Splitt aus seinen Handflächen gepuhlt hat, wird auch Handschuhe als minimal Sicherheitsbekleidung nicht mehr missen.

Diesen Grundstandard an Motorrad-Bekleidung sollte jeder einhalten und kann sicherlich schon unter 200 € mit ausgesuchten sicheren Qualitätsprodukten von uns auf dem Bikerhof abgedeckt werden.

Cruisen mit Style...

Ich, Judith, habe zwar nicht oben angeführten Splitt aus meinen Handflächen gepuhlt, dafür aber aus meiner Kniescheibe… deshalb fahre ich seit meinem ersten Unfall mit 16 Jahren nur noch mit Schutzbekleidung.

Die Entwicklung der Bekleidung ist im stetigen Wandel und man bekommt einfache Schutzbekleidung der Klasse 1 mittlerweile schon im coolem Look zu einem guten Preis. Die beinhalteten Protektoren müssen eine CE-Kennzeichnung besitzen. Häufig spiegelt sich der Preis in der Sicherheit wieder. Die angebotenen Motorradjeans können optisch mit der alltagstauglichen Streetwear mithalten, wieviel Sicherheit sie wirklich bieten liegt einzig und allein an dem verarbeiteten Material. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine einfache Baumwoll-Jeans auch bei geringer Geschwindigkeit gar nichts abhält.

Coole und sichere Jacken gibt es sowohl aus Leder als auch aus textilem Material. Wobei auch hier bei Textilbekleidung der Grundsatz zählt, dass der Preis häufig die Abriebfestigkeit und Haltbarkeit der Jacke widerspiegelt. Dennoch glaube ich, dass eine Textiljacke mit Protektoren schon mal mehr schützt als der Anorak aus dem Kleiderschrank. Bei Leder kann man nicht sagen, dass es nur auf die Dicke ankommt, denn es gibt sehr feine Leder mit extremer Abriebfestigkeit.

Alles was Du wissen musst

Detaillierte Infos über Motorradbekleidung

Wenn Ihr noch mehr wissen wollt, kommt einfach mal in unser Geschäft auf den Bikerhof. Wir erzählen Dir dann was Du für Deine Bedürfnisse beim Fahren benötigst.

 

 

Hier haben wir auch die Broschüre des IFZ Institutes für Zweiradsicherheit „Motorradbekleidung von Kopf bis Fuß“ in Papierform.

Um heraus zu finden ob Motorradfahren überhaupt das Richtige für Dich ist, sprich uns an oder mach einen Schnupperkurs für interessierte Zweiradnasen bei einer Fahrschule.

Zusammengefasst nochmal die wesentlichen Aspekte beim Bekleidungskauf:

  • Sicherheit
  • Passform
  • Komfort
  • Funktionalität
  • Design
  • Preis nicht unerheblich

 

Wir sehen uns!