Corona, Ostern, Motorradsaison oder Familientragödie

Nix da Familientragödie, wir haben schon immer die Feste gefeiert wie sie fallen, wovon sich jeder auf der  WHEELS&WAKE Weltmeisterfeier von Fitti überzeugen konnte. In diesen Zeiten versucht unsere Familie das Beste aus der Situation zu machen und flickt einiges was hier und da am Hof zu angefallen ist.

Wir haben uns überlegt was wir Euch momentan anbieten können und sind auf folgende Dinge gekommen:

# tatsächlich sind wir jederzeit hier für euch erreichbar! Bitte ruft uns an um Dinge im voraus zu klären, entweder Festnetz 05451.3418, Nils 0170.4772881, Judith 0171.4749479 oder Fitti 0151.21237333

# die Schneiderei ist in Betrieb und wir nehmen nach Absprache Reparaturen und Änderungen an

# falls Eure Motorradbekleidung Reinigung oder Pflege benötigt würden wir dies auch gern für Euch übernehmen – ruft an!

# wir können online Gutscheine versenden, Euch diesen aber auch vorbei bringen

# Ibbenbürener Gutscheine haben wir nach wie vor für Euch da, wir bringen auch diese gern rum

# einige unserer Lieferanten bieten das sogenannte dropshipping an, wobei diese direkt zu Euch nach Hause liefern, ihr aber über uns bestellt und unseren Service nutzen könnt

# falls wir Euch mit einer Videotelefonie weiter helfen können tun wir das auch, dann können wir gemeinsam im Laden die neuesten Features erkunden

Wir warten auf Euch

Am 8. April hatten wir Glück und haben ein kleines Experteninterview in der IVZ über Tipps für die neue Motorradsaison geben können. Das Ding mit dem Experten ist auf den Autoren zurück zu führen…

Nun bleibt uns fast nichts weiter als Euch viel Gesundheit, frohe Ostern und allzeit gute Fahrt zu wünschen!

Was wir in der Zeit machen: ausgiebig frühstücken, Spaziergänge auf die Halde, Umkleidekabinen nähen, Wände verputzen, Kart fahren, mit der Familie im Bikertreff sitzen, Schönheitsreparaturen im Laden, neue Klamotten HELD (Medalist) ausprobieren und noch viel mehr Quatsch…

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen und verbleiben mit einigen Impressionen unseres stillgelegten Lebens.


Die "was passiert dann" Geschichte....

Jetzt sitzen wir mit der Familie schon lange im Laden und überlegen natürlich was zu tun ist. Unsere Kollegen haben schon Nachrichten mit ihren Absagen und vorübergehenden Geschäftsschliessungen rausgeschickt. Unsere Lieferanten sind noch wie gewohnt bei der Arbeit.

Was tun? Wir sitzen hier nicht im Ballungszentrum und verfügen über einigermassen Platz. Andererseits haben wir hier mit unseren Eltern auch eine Risikogruppe im Haus.

Wir haben uns entschlossen COVID-19 mit entsprechendem Respekt zu begegnen, das bedeutet Folgendes:

Die Türen vom BIKERTREFF bleiben vorerst geschlossen!

Wir haben uns hier echt ein schönes Programm für Euch ausgedacht, hoffen aber dies ab einem für uns alle ungewissem Datum noch zu starten…

derweil machen wir hier immernoch ein wenig Quatsch, wie immer!

Wir bieten Euch quasi einen Notfallbetrieb an! Da wir sowieso zu Hause sind, könnt ihr uns bei dringenden Anliegen gerne noch besuchen. Ruft ruhig vorher an um sicher zu sein das wir da sind, aber wo sollten wir auch hin?

Bestellte Sachen können noch abgeholt werden und die Schneiderei ist momentan noch in Betrieb. Also jetzt ist die Chance Eure Klamotten noch auf Vordermann zu bringen!

Zu Tun gibt es hier ja zum Glück immer etwas… sei es kleine Löcher im Dach zu flicken, Beete häckern oder neue Schilder zu positionieren. Auf jeden Fall werden wir alles hübsch haben wenn wir Euch wieder offiziell empfangen dürfen.

Fitti testet derweil ob seine neue DiFi Sierra Nevada Jacke zu seiner HELD Matata Hose passt – klappt wohl, sogar mit Verbindungsreißverschluss!

Jetzt ist genug Zeit durch alle Printmedien zu blättern und sich gute Tipps zu holen. Zudem freuen wir uns immernoch über neu gesichtete Autos mit einem HASELRODEO Aufkleber. Könnt Ihr uns gerne senden.

Bis dahin gehabt Euch wohl und macht es Euch schön!!!

Eure Familie Haselroth


125er Führerschein - na sicher!

Der Bundesrat hat dem Vorhaben zugestimmt, dass Autofahrer ohne zusätzliche Prüfung das Fahren eines leichten Motorrades der Klasse A1 bis 125 Kubikzentimetern Hubraum und 15 PS Leistung erlaubt! Allerdings müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, das war ja zu erwarten…

erstens muss das Mindestalter von 25 Jahren erfüllt sein und zweitens muss die Person fünf Jahre den Führerschein der Klasse B besitzen. Ohne zusätzliche Schulung wird es wohl auch nicht gehen, denn eine vierstündige theoretische Schulung in Kombination mit fünf Praxis-einheiten von je 90 Minuten ist erforderlich.

 

Wer dazu nähere Informationen wünscht kann sich gern an uns oder unsere Freunde der Verkehrsakademie Münsterland wenden. Gut aufbereitete Infos bekommt man auch auf der Seite www.zweiradfuehrerschein.de

Um wen geht's hier eigentlich?

Glaubt man dem Ziel der Bundesregierung geht es um mehr Mobilität, insbesondere im Bereich der Elektromobilität. Der Einsatz alternativer Antriebe unterstützt hierbei natürlich auch das Klima. Wir hörten auch von einer angeblich Stärkung der Mobilität im ländlichen Bereich…

 

Naja, wer wirklich auf dem Land groß geworden ist verfolgt das Ziel der Mobilität wohl schon ab dem fünfzehnten Lebensjahr. Aber da soll sich jetzt ja auch was tun, denn der Bundestag stimmt dem Moped-Führerschein AM ab 15 Jahren zu!!!

Mit SICHERHEIT - cool und günstig bei uns!

Unsere Familie befürwortet natürlich die Entwicklung den Zweiradbegeisterten einen leichteren Einstieg in ihr neues Hobby zu ermöglichen! Wir haben uns stetig weiter vor gearbeitet und einen Führerschein nach dem anderen erworben, dabei war die Sicherheit immer an erster Stelle. Angefangen beim Mofa: mit dem eigenem Helm fahren, nie einen Gebrauchten nutzen und vor harten Schlägen schützen. Der Nierengurt schützt uns seitdem vor Spätschäden, egal bei welchem Zweirad. Wer einmal Splitt aus seinen Handflächen gepuhlt hat, wird auch Handschuhe als minimal Sicherheitsbekleidung nicht mehr missen.

Diesen Grundstandard an Motorrad-Bekleidung sollte jeder einhalten und kann sicherlich schon unter 200 € mit ausgesuchten sicheren Qualitätsprodukten von uns auf dem Bikerhof abgedeckt werden.

Cruisen mit Style...

Ich, Judith, habe zwar nicht oben angeführten Splitt aus meinen Handflächen gepuhlt, dafür aber aus meiner Kniescheibe… deshalb fahre ich seit meinem ersten Unfall mit 16 Jahren nur noch mit Schutzbekleidung.

Die Entwicklung der Bekleidung ist im stetigen Wandel und man bekommt einfache Schutzbekleidung der Klasse 1 mittlerweile schon im coolem Look zu einem guten Preis. Die beinhalteten Protektoren müssen eine CE-Kennzeichnung besitzen. Häufig spiegelt sich der Preis in der Sicherheit wieder. Die angebotenen Motorradjeans können optisch mit der alltagstauglichen Streetwear mithalten, wieviel Sicherheit sie wirklich bieten liegt einzig und allein an dem verarbeiteten Material. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine einfache Baumwoll-Jeans auch bei geringer Geschwindigkeit gar nichts abhält.

Coole und sichere Jacken gibt es sowohl aus Leder als auch aus textilem Material. Wobei auch hier bei Textilbekleidung der Grundsatz zählt, dass der Preis häufig die Abriebfestigkeit und Haltbarkeit der Jacke widerspiegelt. Dennoch glaube ich, dass eine Textiljacke mit Protektoren schon mal mehr schützt als der Anorak aus dem Kleiderschrank. Bei Leder kann man nicht sagen, dass es nur auf die Dicke ankommt, denn es gibt sehr feine Leder mit extremer Abriebfestigkeit.

Alles was Du wissen musst

Detaillierte Infos über Motorradbekleidung

Wenn Ihr noch mehr wissen wollt, kommt einfach mal in unser Geschäft auf den Bikerhof. Wir erzählen Dir dann was Du für Deine Bedürfnisse beim Fahren benötigst.

 

 

Hier haben wir auch die Broschüre des IFZ Institutes für Zweiradsicherheit „Motorradbekleidung von Kopf bis Fuß“ in Papierform.

Um heraus zu finden ob Motorradfahren überhaupt das Richtige für Dich ist, sprich uns an oder mach einen Schnupperkurs für interessierte Zweiradnasen bei einer Fahrschule.

Zusammengefasst nochmal die wesentlichen Aspekte beim Bekleidungskauf:

  • Sicherheit
  • Passform
  • Komfort
  • Funktionalität
  • Design
  • Preis nicht unerheblich

 

Wir sehen uns!


Bikertreff Haselroth Eröffnung

Mit dem Messer zwischen den Zähnen und enorm viel Hilfe von Freunden haben wir zum Jahresbeginn 2019 die Renovierung des Bikertreffs in Angriff genommen. Nicht zuletzt seid auch Ihr daran Schuld, denn wir bekommen immer mehr Besuch und dieser will ja auch standesgemäß empfangen werden, denn wir sind schon immer gerne Gastgeber gewesen, fragt Papa.

Das Motorradjahr 2019 beginnt!

Als Mädchen hatte ich Glück und durfte die Stellung im Laden halten, die Jungs habe ich warm eingepackt, in den Bikertreff geschickt und gesagt: „Macht das bitte mal schön hier!“ Da haben Fitti & Nils gar kein Problem mit.

Mit stetiger Unterstützung wurde der Schuppen ausgeräumt, die Fugen herausgestemmt, Strom gemacht, Kabel unter Putz verlegt, neu Verfugt, das Dach abgedeckt, Balken renoviert, das Dach wieder gedeckt. Zwischendurch ein Fenster auf dem Dachboden gefunden welches in die Wand des Schuppens passt und eingesetzt. Dann musste der ganze Bikertreff geputzt werden bis dann eine Spüle, ein Schrank und ein Sofa von einer netten Dame aus Heek dort Einzug nahmen.
Das nicht nur an Kilogramm, sondern auch an Gegenwind von den Altvorderen Schwierigste, war mit Abstand der Kassentresen-Transport vom Hauptgeschäft in den Bikertreff. Die vorherrschende Meinung der Menschen die älter sind als ich ging eher in die Richtung, daß der Tresen schon immer im Laden stand und dort doch echt gut aussieht. Stimmt, aber was soll ich sagen?! Wir haben echt viel Lob geerntet wie gut der alte Klotz in den Bikertreff passt und bisher hat noch niemand diese Hauruck-Aktion bereut, eher im Gegenteil.
Also, wer nichts wagt der nichts gewinnt! Und dann kam die Saisoneröffnung Ende März…


Saisoneröffnung 28. – 31. März 2019

 

Bald ist unsere Saisoneröffnung 2019!!! Am Donnerstag dem 28. März möchte die Familie mit Euch gegen Nachmittag den neuen BIKERTREFF einweihen oder entweihen, je nach dem. Freitag & Samstag werden unsere Nachbarn Stephan Fleege vom @LVM-Versicherungsbüro, HERMANN Nutz- und Freizeitfahrzeuge + Mietwagen & Clubtouren Alkemeyer mit ihrem Angebot vor Ort sein. Am Samstag kommt die Rasselbande von der Fanpage Streetbunnycrew NRW und wird informieren. Zudem wird Norbert ERSTE HILFE Tipps für Motorradfahrer geben & Hanno Brandenburger #76 als Teilnehmer des IRRC – International Road Racing Championship euch ab 14 Uhr Rede und Antwort stehen! Sonntag geht’s dann morgens um 9 Uhr bei uns los mit einer gemeinsamen Mopedtour und dem Ziel Malepartus! Die Familie freut sich!!!

Die Planung für dieses Motorradjahr sind fast schon in trockenen Tüchern. Irgendwie lief es von selbst mit den Besuchern für dieses Jahr und die ersten Donnerstage jeden Monats sind belegt. Die Saisoneröffnung steht auch!

Ich hatte einfach mal Hanno Brandenburger angerufen. Er fährt die IRRC Straßenrennen mit und besucht uns vielleicht auch. Wir wollen ihn zumindest am 11. Mai in Hengelo fahren sehen!